VfR 1920 Ilbenstadt e.V

Lothar Triefenbach wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt – Mehrere langjährige Mitglieder wurden geehrt

Niddatal-Ilbenstadt (udo). Der Verein für Rasensport (VfR) ehrte im Vereinshaus mehrere langjährige Mitglieder. Lothar Triefenbach wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Wie der Vorsitzende Bardo Nebel ausführte, gehörte Triefenbach seit 1980 dem Vorstand an. Bis 1983 war er zweiter Jugendleiter, von 1983 bis 1985 war er erster Jugendleiter. 1990 war er zweiter Vorsitzender. Von 1986 bis 1989, im Jahr 1992, sowie von 2004 bis 2005 war Triefenbach Vereinsvorsitzender. 2002 und 2003, sowie von 2006 bis 2009 leitete er die Finanzen.

Insgesamt gehörte er 21 Jahre dem Vorstand des VfR an. 1983 führte er mit 40 F-Jugendmannschaften das erste Jugendturnier in Ilbenstadt durch. 1984 war er an der Renovierung der Küche im alten Vereinshaus beteiligt. 1987 erfolgte die Erweiterung des ersten Vereinshauses. 2004 stand der Neubau des Vereinshauses an. Triefenbach wirkte an den jährlichen Weinfesten und Weihnachtsfeiern mit. 2001 wurde die erste Kerb-Kuhschiss-Party gefeiert. 1988 und 2004 folgten mehrtägige Vereinsausflüge. Mehrtägige Trainingslager in Grünberg und im Odenwald wurden organisiert. Die A-Jugend fuhr zweimal nach Berlin. Die verschwundene Vereinsfahne wurde gesucht, gefunden und aufwendig restauriert.

Triefenbach dankte für die Ehrung und erklärte, es sei noch unklar, worin die Aufgaben eines Ehrenvorsitzenden bestünden. Mittlerweile gelänge es in den Jahreshauptversammlungen, bereits im ersten Anlauf einen Vorstand zu bilden. Dafür sei allen Beteiligten zu danken. Jetzt wolle er versuchen, dem Verein wieder persönlich näher zu kommen. Er übergab Nebel ein Fotobuch zur Geschichte des Vereinshausneubaus.

Reinhold Brucker und Karl Schulmeier gehören dem Verein seit 65 Jahren an. Karlheinz Veith, Hans Zimmermann und Herwig Fürtig sind seit 60 Jahren dabei. Klaus Beyer, Otmar Walter, Rainer Krieger, Paul Pfitzner, Norbert Veith und Albrecht Braun gehören dem VfR seit 50 Jahren an. Christian Endres und Lia Endres wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

 

 

Drucken E-Mail