VfR 1920 Ilbenstadt e.V

Bardo Nebel leitet den VfR kommissarisch

Nachdem in der Jahreshauptversammlung des Vereins für Rasensport (VfR) vom November kein erster Vorsitzender gefunden wurde, fand im Vereinshaus jetzt eine außerordentliche Sitzung statt. Auch diesmal kandidierte niemand fürs Amt des Vorsitzenden, doch leitet Bardo Nebel den Verein nun kommissarisch. Nebel wirkte als Vize bereits von 1977 bis 1978 zusammen mit Fritz Ludwig an der Spitze und von 1996 bis 1999 zusammen mit Peter Sachs. Vor drei Jahren wurde er ins Vereinshaus-Team aufgenommen und seit dem vergangenen Jahr ist er Zweiter.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

VfR zeichnet Jubilare aus

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde zeichnete der Verein für Rasensport (VfR) Ilbenstadt drei langjährige Mitglieder aus. Der Kassierer Raimund Blümlein (links) und der Vorsitzende Stefan Breitwieser (rechts) gratulierten im Vereinshaus Bernd Weigeld, Patrick Quanz und Helmut Schulmeier. Weigeld und Schulmeier gehören dem Verein seit 50 Jahren an, Quanz seit 25 Jahren. Breitwieser begrüßte die Jubilare und blickte auf die vergangenen Jahrzehnte zurück. Die beiden älteren Jubilare hoben hervor, nie Rote Karten bekommen zu haben (die es zu ihrer aktiven Zeit auch noch nicht gab). Weigeld erinnerte sich an drei Eigentore. Die Jubilare dankten und erzählten zahlreiche Anekdoten.

    

(Text und Foto: Udo Dickenberger)

Drucken E-Mail

Sommerwetter, tolle Musik, Zusammenwirken der Vereine – Beim Straßenfest des VfR passte alles

Es war eine gute Idee des Vereins für Rasensport (VfR), das vor acht Jahren untergegangene Straßenfest an der Klostermauer wiederzubeleben. Die Vereine wurden angeschrieben, sechs Clubs machten mit, und am Samstag feierten dann die Ilbenstädter mit zahlreichen auswärtigen Gäste zu den Rock-, Pop- und Oldie-Klängen der vom Oktoberfest her bekannten Gruppe „SAMM“ in den Sonntag hinein.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Beim DFB-Jugend-Camp bekamen Jungs und Mädchen vier Tag lang technische Kniffe beigebracht

Auf dem Sportplatz an der Klostermauer beobachteten etliche Eltern in der zweiten Osterferienwoche disziplinierte Übungsabläufe. In einer Veranstaltung des Vereins für Rasensport (VfR) brachte der lizenzierte DFB-Stützpunkttrainer Carlo Nemec mit zwei Assistenten im Jugend-Camp vier Tage lang 31 Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren aus Ilbenstadt und aus der näheren Umgebung technische Kniffe und taktische Raffinessen bei. 
 
Auch auf die Ballbeherrschung wurde seitens der Trainer Wert gelegt. Die Verantwortlichen lobten die Einsatzbereitschaft der Schüler, deren Aufmerksamkeit und die gute Arbeitsatmosphäre. Mehrere Kinder waren bereits wiederholt dabei. Jugendleiter Jan Meisinger hatte die Treffen organisiert. Zum Abschluss kamen die Kinder und die Trainer am Freitagnachmittag auf dem Platz zum Gruppenfoto zusammen. 
 
Alle freuten sich vier Tage lang über das prächtige Frühlingswetter und dachten mit Schrecken an die Kälte beim Camp vor zwei Jahren. Melanie Weck, Martina Hoesle, Anja Klimke, Silke Brandl, Roberta Marino und Thomas Weck unterstützten das Camp. Serviert wurden im Vereinshaus unter anderem Schnitzel mit Gemüse und Rösti sowie Spaghetti mit verschiedenen Saucen. Mehrere Spiele standen auf der Tagesordnung, außerdem ein Kartenturnier und Spiele um die „Bratwurstliga“. Die Veranstaltung soll im kommenden Jahr wiederholt werden. 
 

Drucken E-Mail