VfR 1920 Ilbenstadt e.V

VfR Ilbenstadt - Hessen Massenheim 0:7 (0:4)

In einer einseitigen Partie stand die SOMA von Beginn an auf verlorenen Posten.

Der Gast bestimmte die Partie und kam zu einem ungefährdeten Sieg.

Es muss schon viel zusammenkommen, um gegen „so“ einen Gegner ein positives Ergebnis zu erzielen. Die Mannschaft muss sich als Einheit präsentieren, es muss lange ein Unentschieden gehalten und besten Falls am Schluss noch ein „lucky Punch“ gesetzt werden. Diese Aspekte kamen an diesem Abend nicht zur Geltung, sodass die logische Konsequenz eine Niederlage war.

Dem Gegner wurde es beim Tore schießen aber auch sehr leicht gemacht.

Ab und an versuchte sich die Heimmannschaft an einem ordentlichen Spielaufbau. Der Ball wurde aber zu oft und vor allem zu schnell dem Gegner überlassen.

In der 1. Halbzeit noch ohne Torchance wurden in der 2. Halbzeit einige solche herausgespielt.

Thomas Jablanofsky mit einem abgefälschten Schuss aus 16 Metern knapp am linken und Oliver Turano aus gleicher Entfernung am rechten Torpfosten vorbei sowie Michael Kotzerke mit einem Weitschuss direkt in die Arme des Torwarts hatten noch am ehestens die Möglichkeit an einem Torerfolg der Heimmannschaft.

Auch in diesem Spiel stellte sich Uwe Unterstab als Schiedsrichter zur Verfügung.

Es spielten:

Thomas WEIGEL; Thomas STEPPAN; Jürgen BOCIAN; Michael KOTZERKE; Thomas JABLONOFSKY; Serge OMANS; Thomas „Stecko“ WECK; Oliver BECKER; Stefan BREITWIESER; Ingo KAUFMANN; Oliver TURANO; André CZAPKA; Gennaro „Jumanji“ MARINO und Dalibor PULJIC

Drucken E-Mail